Kontakt

Katholische Kirchengemeinde
St. Antonius und Benediktus
Friesenstr. 81 40545 Düsseldorf T 0211 - 577 900-0 F 0211 - 577 900-20 pastoralbuero@santobene.de

Krankensalbung

Wenn Sie für sich oder einen Ihrer Angehörigen kurzfristig die Krankensalbung wünschen, melden Sie sich bitte unter Tel. 0151 5738 2888. Unter dieser Notrufnummer erreichen Sie rund um die Uhr einen Priester.

Wiedereintritt

Bitte treten Sie ein!

Hier finden Sie Informationen zum Wiedereintritt in die katholische Kirche.

Aktuelles

Bitte klicken Sie auf die Überschrift

Familiengottesdienst
Bitte klicken Sie hier, um zu erfahren, wann die Familienmessen stattfinden
Pastoralbüro
Öffnungszeiten des Büros während der Sommerferien
Der Pfarrgemeinderat informiert
Infos aus der PGR-Sitzung vom 20.06.2022
Reisesegen
Unser Stadtdechant Frank Heidkamp spendet zum Ferienbeginn den Reisesegen per Video
Antoniuskonzert
Am 26.06.2022 spielt Markus Hinz in St. Antonius
Eucharistische Anbetung - Ausruhen bei Gott
Wir laden dazu herzlich am 27.06.2022 in die Kirche St. Antonius ein
Freie Plätze in der Ferienfreizeit
Die Messdiener fahren vom 29.07.-05.08.2022 in die Niederlande. Wir haben noch Plätze frei! Interessierte bitte melden.
KöB St. Antonius und St. Benediktus
Sehen Sie hier die Öffnungszeiten in den Sommerferien
Laudes in St. Antonius
Zusammen beten ab dem 04.05.2022 um 07.30 Uhr jeden Mittwoch
Katholische Kirchengemeinde St. Antonius und Benediktus
sucht eine Fachkraft (w,m,d) für die Kindertagesstätte St. Antonius
Musikalischer Evangelienimpuls
Musikalischer Impuls aus der Kirche St. Benediktus von Peter Zimmer
Kirchenmusikprogramm 2022
Unser Kirchenmusikprogramm für das 1. Halbjahr 2022 können Sie jetzt im Downloadbereich runterladen.
Krankensalbung
Wenn Sie die Krankensalbung empfangen möchten
Pfarrbrief per e-mail
Den Pfarrbrief auch online erhalten

 

Das Jahr steht auf der Höhe (Gotteslob 465)

 

Das Jahr steht auf der Höhe, die große Waage ruht.

Nun schenk uns deine Nähe und mach die Mitte gut.

Herr, zwischen Blühn und Reifen und Ende und Beginn.

Lass uns dein Wort ergreifen und wachsen auf dich hin.

 

Kaum ist der Tag am längsten, wächst wiederum die Nacht.

Begegne unsren Ängsten mit deiner Liebe Macht.

Das Dunkle und das Helle, der Schmerz, das Glücklichsein

nimmt alles seine Stelle in deiner Führung ein.

 

Das Jahr lehrt Abschied nehmen schon jetzt zur halben Zeit.

Wir sollen uns nicht grämen, nur wach sein und bereit,

die Tage loszulassen und was vergänglich ist,

das Ziel ins Auge fassen, das du, Herr, selber bist.

 

Du wächst und bleibst für immer, doch unsre Zeit nimmt ab.

Dein Tun hat Morgenschimmer, das unsre sinkt ins Grab.

Gib, eh die Sonne schwindet, der äußre Mensch vergeht,

dass jeder zu dir findet und durch dich aufersteht.

 

Am 26. Januar 2022 ist der Textdichter dieses Liedes Detlev Block im Alter von 87 Jahren in Bad Pyrmont verstorben. Er war evangelischer Pfarrer, Schriftsteller und Lyriker. Mehr als 200 seiner Liedtexte wurden vertont und publiziert, u. a. hat er auch den Text meiner Kantate „Es atmet ein Geheimnis“ zum Fest Taufe des Herrn (Uraufführung 2003) geschrieben.

 

Die Natur führt es uns vor Augen, kaum ist der Tag zur Sommersonnenwende am längsten und die Nacht am kürzesten, werden die Tage nach und nach wieder kürzer und die Nächte wieder länger. Die Mitte des Jahres und die damit für viele verbundene Ferienzeit lädt zum Innehalten ein, zum Reflektieren des Vergangenen und zum Ausblick auf das Kommende. Detlev Block verwendet in der ersten Strophe das Bild der Waage. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Ausspruch Johannes des Täufers, dessen Fest wir am 24. Juni nur einige Tage später feiern, wenn er in Hinblick auf Jesus sagt: „Er muss wachsen, ich aber muss abnehmen.“ Während am Johannistag die Tage nach und nach kürzer werden, nimmt das Licht am Weihnachtsfest von Tag für Tag wieder zu.

 

Der Münchener Jesuitenpater Karl Kern schreibt in einer Liedpredigt über dieses Lied:

„Der Zyklus der Jahreszeiten bildet ab, was für menschliches Leben insgesamt gilt. Von der hohen Mitte aus bahnt sich der Abschied an. Schon im Sommer heißt es loslassen, einzuwilligen in unsere Vergänglichkeit. Je klarer das Ziel des Lebens vor Augen steht, desto stimmiger wird alles. Das Wort Gottes ermutigt zur Wachsamkeit und zur Annahme der Bandbreite des Lebens. So wächst der Christ hinein in die Fülle Christi, in ewiges Leben mit dem Auferstandenen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Sommerzeit. Überlegen Sie doch einmal, ob Sie sich nicht nach den Sommerferien einer unserer Chorgruppen anschließen möchten.

 

1. Probe nach den Ferien:

Leitung: Markus Hinz

Junger Chor:

Mi, 10.08., 19.45 Uhr – 21.30 Uhr im Canisiushaus

 

Antoniuschor:

Do, 18.08., 18.45 Uhr – 20.30 Uhr im Canisiushaus.

 

Leitung: Peter Zimmer

Chorgemeinschaft St. Benediktus:

Do, 04.08., 19.45 Uhr – 21.45 Uhr

in der Kirche St. Benediktus

 

Jugendchor St. Benediktus:

Mi, 10.08., 19.00 Uhr – 20.00 Uhr

in der Kirche St. Benediktus

 

Kinderchor „Trillerspatzen“

Do, 11.08.,

Gruppe I    (1. Klasse), 15.30 Uhr  – 16.00 Uhr

Gruppe II   (2. Klasse), 16.00 Uhr  – 16.45 Uhr

Gruppe III  (ab 3. Klasse), 17.00 Uhr  – 17.45 Uhr

jeweils im Pfarrzentrum Heerdt

 

Herzliche Grüße,

Markus Hinz

 

 

 

Virtueller Rundgang durch unsere Kirchen

In einem spannenden Projekt wurden 360°-Ansichten unserer Kirchen St. Antonius in Oberkassel und St. Benediktus in Heerdt erstellt. Sie bieten viele verschiedene  Perspektiven und spannende Informationen über die Kunstwerke, die dort jeweils zu finden sind. Wir wünschen viel Spaß beim virtuellen Rundgang.

 

Offene Stellen

Wir suchen Mitarbeitende in unseren Kindertageseinrichtungen. Sie finden die offenen Stellenangebote in der Navigationsleiste unter "Offene Stellen"

Schriftlesungen des heutigen Tages

Die Tages-Lesungen werden geladen, bitte warten Sie...