Kontakt

Katholische Kirchengemeinde
St. Antonius und Benediktus
Friesenstr. 81 40545 Düsseldorf T 0211 - 577 900-0 F 0211 - 577 900-20 pastoralbuero@santobene.de

Krankensalbung

Wenn Sie für sich oder einen Ihrer Angehörigen kurzfristig die Krankensalbung wünschen, melden Sie sich bitte unter Tel. 0151 5738 2888. Unter dieser Notrufnummer erreichen Sie rund um die Uhr einen Priester.

Hochzeit und Taufe

Wir freuen uns, wenn Sie sich in unseren Kirchen das Ja-Wort geben möchten und Ihre Kinder taufen lassen. Unter "Themen" -> "Sakramente" finden Sie wichtige Hinweise dazu. Eine Handreichung für Brautleute können Sie hier direkt herunterladen.

Wiedereintritt

Bitte treten Sie ein!

Hier finden Sie Informationen zum Wiedereintritt in die katholische Kirche.

Aktuelles

Bitte klicken Sie auf die Überschrift

Hilfe für Betroffene
Hier finden Sie Informationen und unabhängige Ansprechpartner zum Thema: sexueller Mißbrauch
Prävention von sexuellem Mißbrauch in der katholischen Kirche
Hier finden Sie Informationen zum Thema Prävention und Intervention
Anmeldung zu den Gottesdiensten
Registrieren Sie sich für unsere Gottesdienste
Familiengottesdienst
Familienmesse entfällt in den Sommerferien.
Antoniuskonzert online
Die YouTube-Premiere ist am Sonntag, den 13. Juni um 20.00 Uhr auf unserem YouTube-Kanal "Orgel in St. Antonius", hier finden Sie den Link dafür.
Pastoralbüro
Das Pastoralbüro auf der Friesenstr. 81, ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und montags und donnerstags nachmittags von 14:30 - 17:00 Uhr telefonisch erreichbar. Mail: pastoralbuero@santobene.de
Pastoralbüro
Öffnungszeiten des Pastoralbüros in den Sommerferien
köB St. Benediktus
Am 27.06.2021 findet der 1. diesjährige Büchertrödel statt
Musikalischer Impuls
Musikalischen-Evangelien-Impuls zum 11. Sonntag im Jahreskreis von Peter Zimmer in der St. Benediktus-Kirche
Kleiderkammer St. Antonius
Kleiderkammer öffnet wieder
Krankensalbung
Wenn Sie die Krankensalbung empfangen möchten
Hygienebestimmungen in unseren Kirchen
Das Tragen medizinischer Masken im Gottesdienst ist verpflichtend,
Pfarrbrief per e-mail
Den Pfarrbrief auch online erhalten

Prävention von sexuellem Mißbrauch in der katholischen Kirche

Durch die Veröffentlichung von alten Vorwürfen in aktuellen Medienberichten gegen Pfarrer Michael Dederichs ist das Thema „sexueller Missbrauch“ auch in unserer Kirchengemeinde in den Mittelpunkt gerückt. 2010 wurde erstmals eine größere Zahl von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche in Deutschland bekannt. Seitdem bemüht sich die Kirche um eine Aufarbeitung der Geschehnisse.

Auch wir als Kirchengemeinde nehmen das Thema sehr ernst und arbeiten ständig daran, dass unsere Einrichtungen Orte sind, an dem Kinder und Jugendliche sicher aufwachsen und im Bedarfsfall umgehend wirksam Hilfe und Schutz erfahren. Hierbei setzen wir in erster Linie auf Prävention. Im Kontext der Prävention sexualisierter Gewalt ist das Ziel, Kinder und Jugendliche und deren Umfeld (Erziehungsberechtigte, Freunde und Bekannte) darin zu ermutigen, erlebte oder beobachtete Grenzverletzungen anzusprechen. 

Wenn Sie selbst Betroffene oder Betroffener sexualisierter Gewalt durch eine/n Mitarbeiter/in bzw. ehrenamtlich Tätigen des Erzbistums Köln sind oder ein/e Angehörige/r oder Kenntnis von einem Vorfall erlangen, können Sie sich entweder an die Präventionsfachkraft der Kirchengemeinde wenden oder sich direkt mit der Stabstelle Intervention des Erzbistums in Verbindung setzen: 

Präventionsfachkraft der kath. Kirchengemeinde St. Antonius und Benediktus (kommissarisch):

Frau Zsuzsanna Schmöe, Verwaltungsleiterin, Tel. 0211 5779 0021, z.schmoee@santobene.de

Aufgaben: Allgemeine Informationen, gemeinsame Einschätzung des Sachverhaltes, Verweis und Überleitung an weitere Hilfestellen

 

Stabstelle Intervention des Erzbistums Köln

Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel. 0221 1642 1821 

Aufgaben: Allgemeine Beratung im Kontext von Verdachtsfällen, gemeinsame Einschätzung des Sachverhaltes

 

Zusätzlich stehen zurzeit zwei unabhängige Ansprechpersonen für Opfer sexuellen Missbrauchs zur Verfügung:

Frau Petra Dropmann, Rechtsanwältin, Supervisorin, Coach, Tel.: 0152 5282 5703 

Herr Dr. Hans Werner Hein, Allgemeinmediziner, Psychotherapeut und Supervisor, Tel.: 01520 1642 394

Zurück