Zum Inhalt springen

Oberkassel | Kirche St. Antonius:Antoniuskonzert mit Christoph Schoener (Hamburg), Orgel

Christoph Schoener
Datum:
Sonntag, 16. Oktober 2022 16:00
Ort:
Kirche St.Antonius
Luegallee 61
40545 Düsseldorf

Barrierefrei

Werke von Johann Sebastian Bach, Olivier Messiaen und Max Reger.

 

Christoph Schoener zählt zu den renommiertesten Kirchenmusikern seiner Generation. In Heidelberg geboren, wurde er in Freiburg, Paris und Amsterdam bei Ludwig Doerr, Gaston Litaize und Ewald Kooiman ausgebildet, und beendete sein Studium mit einem Solistendiplom an der Musikhochschule in Freiburg. Ausgezeichnet wurde er mit einem Stipendium der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ und einem „Premier Prix a l’unanimité“ zum Abschluss seines Orgelstudiums in Paris. Nach langjähriger Tätigkeit im Rheinland wurde er bis 2019 als Kirchenmusikdirektor an die Hauptkirche St. Michaelis berufen. Mit dem von ihm gegründeten Chor St. Michaelis führte er regelmäßig alle wesentlichen Werke für Chor und Orchester von Monteverdi bis Bernstein auf. Viele seiner Chorkonzerte wurden vom NDR mitgeschnitten und live gesendet. Mehrfach dirigierte er in der Hamburger Elbphilharmonie. Als Organist konzertierte Christoph Schoener in vielen Kathedralen und Musikzentren in Europa, Israel, Südafrika und in den USA. Er war mehrfach ein gern gehörter Gast beim Schleswig-Holstein Musik Festival und an der Orgel der Hamburger Elbphilharmonie. Über zwanzig Jahre unterrichtete Christoph Schoener künstlerisches Orgelspiel an deutschen Musikhochschulen: In Freiburg, Heidelberg, Düsseldorf und zuletzt an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Zahlreiche CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen als Organist und Dirigent dokumentieren seinen künstlerischen Rang und wurden u.a. mit einem ECHO-Klassik ausgezeichnet.

 

PROGRAMM

Johann Sebastian Bach (1685–1750)                         

Toccata, Adagio et Fuga in C BWV 564

 

Olivier Messiaen (1908–1992)                 

Le Verbe (Das Wort) 

aus: La Nativité du Seigneur

 

Max Reger (1873–1916)                            

Introduktion, Passacaglia und Fuge e-moll op. 127

 

Eintritt frei, Spende erbeten

im Rahmen des IDO-Festivals