Zum Inhalt springen

Oberkassel | Kirche St. Antonius:ANTONIUSKONZERT mit Marcel Andreas Ober (Berlin)

An unserer Mühleisen-Orgel erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Marcel Dupré und Olivier Messiaen.
Emporenorgel
Datum:
21. Apr. 2024
Ort:
Kirche St. Antonius
Luegallee 61
40545 Düsseldorf

Programm

 

AUFERSTEHUNG

Thierry Escaich                         
*1965                                            
Cinq versets sur le „Victimae paschali“
fünf Versetten über die Ostersequenz

Johann Sebastian Bach
1685 – 1750                                
Piece d’Orgue BWV 572

Jean François Dandrieu
1684 – 1740                                
Offertoire „O Filii et Filiae“

Philipp Maintz
*1977                                            
choralvorspiel XIII (o filii et filiae) für orgel solo (2022)

Johann Sebastian Bach          
Fantasia über „Christ lag in Todesbanden“ e-moll BWV 718

Olivier Messiaen                      
1908 – 1992  
Livre d’Orgue Nr. 4, 1951: Chants d’oiseaux (pour les temps pascal)                               
Gesang der Vögel (für die Osterzeit)

Philipp Maintz
*1977                                            
choralvorspiel XIX (wie schön leucht‘ uns der morgenstern) 
für orgel solo (2019)
Die Kompositionsaufträge choralvorspiel XIII & XIX von Philipp Maintz wurden gefördert von der Kunststiftung NRW

Marcel Dupré
1886 – 1971                              
Symphonie-Passion op. 23
4. Satz (FINAL): Résurrection

Domorganist Marcel Andreas Ober

Domorganist Marcel Andreas Ober

Marcel Andreas Ober (Orgel), wurde 1977 in Düsseldorf geboren. Als Organist pflegt eine rege Konzerttätigkeit mit Auftritten im In- und Ausland. Von 2012 bis Juni 2020 war er Kantor an der Stadtkirche Sankt Lambertus in der Düsseldorfer Altstadt. 

Seit Juli 2020 ist er Domorganist an der Sankt-Hedwigs-Kathedrale in Berlin. 

Ersten Klavierunterricht erhielt er mit sieben Jahren bei Lothar-Fritz Weber an der Clara-Schumann-Musikschule in Düsseldorf, ab dem zehnten Lebensjahr dann zusätzlich Orgelunterricht bei Kantor Winfried Kannengießer in Kaiserswerth. Nach dem Abitur folgte das Studium der Katholischen Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, unter anderem mit den Fächern Improvisation und künstlerisches Orgelspiel bei Prof. Stefan Schmidt und Prof. Wolfgang Seifen sowie Klavier bei Sabine Kube.

2002 hat Marcel Andreas Ober das Diplom Kirchenmusik erhalten, 2004 zusätzlich das Zertifikat des Kirchenmusik-Aufbaustudiums mit Auszeichnung. Nach weiteren Studien an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln im Fach Dirigieren / Orchesterleitung bei Prof. Michael Luig erhielt er im Jahr 2007 das Kapellmeisterdiplom.

Er erreichte erfolgreich das Finale des großen Orgelwettbewerbs der Stadt Paris 2007 (Concours international de la ville de Paris). 2008 hat er den 1. Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes „Evocation III“ von Thierry Escaich beim 3. internationalen Orgelwettbewerb „Bach und die Moderne“ der Kunstuniversität Graz (Österreich) gewonnen.

 

Eintritt frei - Spende erbeten