Zum Inhalt springen

Musical zur Hl. Elisabeth | Komponist Markus Hinz im Interview

Neben der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten, der Leitung von Chören, dem Spielen von Konzerten und anderem mehr ...
Markus Hinz an der Orgel in St. Antonius | Oberkassel
Datum:
20. Sep. 2022
Von:
Beatrix Reese

Markus Hinz ist einer unserer beiden Kirchenmusiker. Neben der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten, der Leitung von Chören, dem Spielen von Konzerten und anderem mehr ist Markus Hinz auch zeitgenössischer Komponist und Mitglied im Düsseldorfer Kantorenkonvent. Der Düsseldorfer Kantorenkonvent führt im September ein neues Kindermusical zur Heiligen Elisabeth auf. Folgende Fragen habe ich ihm gestellt.

Wie kam es zu dieser Idee?

Die Kindermusicals des Katholischen Kantorenkovents haben bereits Tradition - im Rahmen der Vorbereitungen des Düsseldorfer Kinderchortags 1996 entstand erstmals die Idee zu einer gemeinschaftlichen Komposition der Kirchenmusiker vor Ort. Damals ging es um den Auszug der Israeliten aus Ägypten, dieses Mal geht es um das Wirken der Heiligen Elisabeth, das kindgerecht und mit aktuellem Zeitbezug dargestellt wird. 

Charakteristisch ist bis heute, dass durch die gemeinschaftliche Arbeit an der Komposition sich unterschiedliche Musikstile verbinden und alle Musicals immer zunächst in Düsseldorf uraufgeführt werden. Textlich begleitet hat das erste Musical damals der Pfarrer Ronald Klein, der für sechs weitere Musicals inhaltlich verantwortlich war. Für das aktuelle Musical haben wir mit Florian Simson zusammengearbeitet.

Wie bringen Sie sich ein?

Zum dritten Mal arbeite ich nun als Komponist an der Entstehung eines Musicals mit. 2003 entstand das Musical „Sag niemals nie zu Ninivé“, bei dem ich 3 Lieder komponiert habe und alle Lieder des Musicals für ein Instrumentalensemble bestehend aus Trompete, Saxophon, Posaune, Bass, Schlagzeug und Klavier arrangiert habe. Danach folgten die Musicals „König Salomo und die Lilien auf dem Felde“ (2006) und jetzt aktuell das Musical „Man muss die Menschen froh machen - Bilder aus dem Leben der Heiligen Elisabeth“ (2020), das wieder die Bandbesetzung von „Ninive“ wieder aufnimmt. Natürlich haben Peter Zimmer und ich auch bereits Musicals mit den Kinderchören in der Gemeinde einstudiert und aufgeführt. An der Uraufführung des aktuellen Musicals in Wersten wirke ich in der Band mit.

Was hat Ihnen in der Vorbereitung am meisten Freude bereitet?

Die Arbeit im Team und der Austausch mit den KollegInnen ist immer sehr inspirierend. Auch wenn durch Corona der unmittelbare Austausch bei unseren Zoom-Treffen und die damit verbundene Suche nach guten oder besseren Melodieverläufen, Rhythmen oder Akkorden ein wenig zu kurz kam und der Termin verschoben werden musste, ist es dennoch faszinierend welche Vielfalt an Liedern bei unserem aktuellen Musical-Projekt wieder entstanden sind. Viele Lieder sind so gehalten, dass sie auch für den Gottesdienst passen.

Wann und wo gibt es die Uraufführung?

Die beiden Uraufführungen finden am 25. September 2022 um 15:00 Uhr und 18:00 Uhr in der Werstener Franz-von-Sales-Kirche auf der Siegburger Str. statt. Die Kirche ist von der Architektur her sehr gut für eine theatralische Aufführung geeignet. Sie ist wie ein Hörsaal konstruiert, der Altarraum ist die tiefste Ebene und die Zuschauer sitzen von Reihe zu Reihe erhöht und haben so einen tollen Blick auf das Geschehen. 

Warum sollte man oder besser gesagt, warum sollte ich, unbedingt dabei sein?

Die Aufführungen der Düsseldorfer Kindermusicals sind als Teamwork auf Stadtebene etwas ganz besonderes. Es ist etwas, um das uns viele andere Städte auch beneiden. Die Beliebtheit wird auch durch viele Aufführungen außerhalb Düsseldorfs unterstrichen. Ca. 130 Kinder aus mehreren Stadtteilen Düsseldorfs wirken dieses Mal mit, es gab im Vorfeld auch ein Casting, bei dem die Rollenkinder festgelegt wurden. Die musikalisch-stilistische Bandbreite reicht von mittelalterlichen Reminiszenzen, klassischen Stücken, Pop-Balladen, Walzer bis hin zu funkigen Songs. 

"Man muss die Menschen froh machen"

Bilder aus dem Leben der Hl. Elisabeth

Bilder aus dem Leben der H. Elisabeth |  Aufführung um 15:00 Uhr | Kostenfrei - Spende erbeten

"Man muss die Menschen froh machen"

Bilder aus dem Leben der Hl. Elisabeth  | Aufführung um 18:00 Uhr | kostenfrei - Spende erbeten